Schlagwort-Archive: Tibeter

Martin Luther und Giordano Bruno

Die europäische und deutsche Geschichte kennt bedeutende Männer der Religion, deren Worte bis heute und nachhaltig wirken. Martin Luther (1483-1546) und Giordano Bruno (1548 – 1600) wandten sich beide von der Katholischen Kirche ab, verfassten unabhängig voneinander Mordaufrufe gegen Juden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter paxDiaboli | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Si tacuisses

Über die Unmöglichkeit, dem antisemitischen Wahn unbeschädigt zu entkommen. http://www.jpost.com/International/Article.aspx?id=272452 Zunächst der Zeitungsartikel über pax christi und den OB von Jena, die zum Boykott von Waren aus Israel aufrufen. Über die geistigen Nähe des Boykotts zum NSDAP-Slogan „Kauft nicht beim … Weiterlesen

Veröffentlicht unter paxDiaboli | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Warum Antisemitismus?

Antisemitismus ist ein Chamäleon. Wer meint, ihn definiert, gepackt zu haben, dem ist er den Fingern entglitten. Die Frage, warum es Antisemitismus gibt, konnte bisher nicht, schon gar nicht befriedigend beantwortet werden, weil an falscher Stelle geforscht wurde: Der Grund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elimination | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Völkermord in Tibet

Colin Goldner, verantwortlich für die Grundrechte der Menschenaffen in der atheistischen Giordano-Bruno-Stiftung gbs, leugnet den kulturellen Genozid der Han-Chinesen an die Tibeter. http://giordanobrunostiftung.wordpress.com/2009/04/08/502/ Dass die Chinesen “kulturellen Völkermord an den Tibetern” übten, ist reine böswillige Propaganda des Dalai Lama. S. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elimination, paxDiaboli | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen