Resolution 242

Wenige Monate nach dem Sechstagekrieg, dem Sieg Israels über seine damaligen arabischen Feinde, wurde am 22. November 1967 die UN-Resolution 242 einstimmig vom Sicherheitsrat verabschiedet. Diese Resolution ist die Basis aller Friedensverhandlungen zwischen Israel und seinen Nachbarn.

Zuerst das US-englische Original, welches als einziges gegenüber allen Übersetzungen Gültigkeit hat.

Operative Paragraph One Affirms that the fulfillment of Charter principles requires the establishment of a just and lasting peace in the Middle East which should include the application of both the following principles:

(i) Withdrawal ofIsraelarmed forces from territories occupied in the recent conflict;

(ii) Termination of all claims or states of belligerency and respect for and acknowledgment of the sovereignty, territorial integrity and political independence of every State in the area and their right to live in peace within secure and recognized boundaries free from threats or acts of force.

Deutsche Übersetzung, Hervorhebungen von mir:

1. erklärt, dass die Verwirklichung der Grundsätze der Charta die Schaffung eines gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten verlangt, der die Anwendung der beiden folgenden Grundsätze einschließen sollte:

i) Rückzug der israelischen Streitkräfte aus Gebieten, die während des jüngsten Konflikts besetzt wurden;

ii) Beendigung jeder Geltendmachung des Kriegszustands beziehungsweise jedes Kriegszustands sowie Achtung und Anerkennung der Souveränität, territorialen Unversehrtheit und politischen Unabhängigkeit eines jeden Staates in der Region und seines Rechts, innerhalb sicherer und anerkannter Grenzen frei von Androhungen oder Akten der Gewalt in Frieden zu leben.

Pax christi und andere Israel kritische Meinungsbildnern behaupten, dass israelische Siedlungen in der Westbank und in Ostjerusalem ein Haupthindernis auf dem Weg zu einem gerechten Frieden in Nahost sind. Sie negieren den Beschluss des höchsten internationalen Organs, weil er ihnen nicht genügend antiisraelisch, manche meinen „antisemitisch“ ist.

Diese Resolution ist bis heute gültig.

Um einen gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten zu erreichen, verlangt das Weltgremium, dass zwei Bedingungen erfüllt sein müssen.

1.)    Die israelische Armee zieht sich aus im Sechstagekrieg 1967 Gebieten zurück.

2.)    Jeder Staat wird anerkannt. Jeder Staat braucht sichere Grenzen.

Die Grenzen Israels vor dem Sechstagekrieg sind die Waffenstillstandslinien von 1949. Diese waren nicht sicher, was der Krieg von 1967 beweist. Hätte Israel den ihm aufgezwungenen Krieg verloren, so hätten Juden im Nahen Osten ein schlimmeres Schicksal ereilt als heute Zivilisten in Syrien oder Süd-Sudan. Nur wer Ermordung von Juden billigend in Kauf nimmt, behauptet, dass die Waffenstillstandslinien von 1949 sicher sind. Sogar das höchste UN-Gremium hat dies erkannt, obwohl die meisten Mitgliedsstaaten Israel nicht freundlich gesinnt sind. Doch um den Weltfrieden zu erhalten und das UN-Mitgliedsland Israel nicht ins Verderben zu stürzen, haben die Vereinten Nationen auf sichere Grenzen für alle Staaten gedrängt. Im Gegensatz zu pax christi und ihrem Adepten aus Jena.

Die israelische Armee hat Punkt 1.) bereits erfüllt. Sie zog zieht sich aus den meisten im Sechstagekrieg von 1967 befreiten und gewonnen Gebieten zurück: Sinai, Gaza-Streifen, Teile des Golans. Der Rückzug aus dem Gaza-Streifen zeigt bis heute die Verletzlichkeit der Grenzen Israels.

Zu Punkt 2.):

Die meisten arabischen und islamischen Staaten weigern sich, mit Israel Frieden zu schließen. Ägypten post ver arabicum möchte den geschlossenen Friedensvertrag mit Israel aufkündigen.

Palästina ist kein Staat. Den Unwillen der Palästinenser zum eigenen Staat habe ich ausführlich dokumentiert, nachzulesen:

https://paxdiaboli.wordpress.com/2012/05/25/palaestinenserstaat/

Der Gaza-Streifen, der nur Palästinenser beherbergt, und Jordanien mit seiner erdrückenden Palästinensischen Mehrheit beweisen täglich die Abneigung der Palästinenser zur Eigenstaatlichkeit. Die Eigenstaatlichkeit müsste auf Resolution 242 basieren, die Palästinenser, pax christi und ihr Adept aus Jena verabscheuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s