Sandy und Obama

Mehrere Verschwörungstheorien erklären, wie Wirbelsturm Sandy große Verwüstungen an der Ostküste der USA angerichtet hat. Hier die wichtigsten:

  • Allah hat die Amerikaner und insbesondere die Juden New Yorks bestraft
  • Ein HighTech-Labor im Iran hat eine Methode entwickelt, Wirbelstürme zu erzeugen
  • Obama hat Sandy eingesetzt, um die Präsidentenwahle zu gewinnen
  • Die Klimaerwärmung ist die Ursache

Widersprüchliche Verschwörungstheorien können problemlos nebeneinander bestehen. Ich will die wahrscheinlichste Ursache für Sandy herausfinden. Denn jede noch so unwahrscheinliche Verschwörungstheorie hat einen wahren Kern! Zigeuner stehlen doch? Sind nicht Armenier und Juden mitschuldig an den an ihnen begangenen Völkermorden? Haben Juden im Mittelalter niemals Christenblut zum Backen von Matzen gebraucht? Ist nicht der Mossad am 9/11 beteiligt gewesen? Ist Bettina Wulf nicht Lady Viktoria?

Ich bin sicher dass sich sogar hier zumindest ein Leser findet, der der einen oder anderen Theorie anhängt.

Manche Wahlbeobachter meinen, dass Obama kraft seines Amtes die Möglichkeit erlangt hat, den Wirbelsturm zu entfachen. Es ist richtig, dass ein amtierender Politiker von Naturzerstörungen profitiert. Auch der ehemalige Kanzler Schröder ist sich dessen bewusst gewesen, als er sich fotogen Hochwasserstiefel an der Elbe angezogen hat. Jedoch, wie könnte Obama einen Wirbelsturm auslösen, ohne dass es die Washington Post erführe?

Nein. Die Obama-Verschwörungstheorie ist widerlegt.

Säkulare Islamisten behaupteten, dass der Iran ein hoch entwickeltes Labor besitze, welches die Fähigkeit habe, an beliebigen Stellen der Erde einen Wirbelsturm zu erzeugen. Wie ist das möglich, wenn sogar friedliebende Europäer felsenfest davon überzeugt sind, dass der Iran nicht einmal Atombomben herstellen kann? Und selbst wenn der Iran die Technik zur Erzeugung von Wirbelstürmen hätte, der israelische Geheimdienst hätte es schon längst herausgefunden und selber gegen den Iran eingesetzt. Es stimmt, dass im Iran die Erde öfters bebt, insbesondere in der Nähe von Kernreaktoranlagen, wo – wie wir bereits wissen – keine Atombomben produziert werden. Doch: Die iranische Erde bebte bereits früher, zu einem Zeitpunkt als Israel und der Iran verbündet waren!

Nein. Die Iran-Verschwörungstheorie ist widerlegt.

Von den beiden verbliebenen Verschwörungstheorien ist die Allah-Verschwörungstheorie die unwahrscheinlichere. Warum sollte der verzeihende muslimische Gott auf Bitten von radikalen und gemäßigten Islamisten mehr oder weniger unschuldigen Menschen schaden? Andrerseits sind beim Angriff auf die New Yorker Twin Towers auch Muslime umgekommen, obwohl die Attentäter Araber und gottesfürchtige Muslime gewesen sind. Doch wie kommt es, dass die Attentäter, vom Saudischen Königshaus gesponsert, weiterhin die besten Freunde und Verbündete der USA sind? Hat nicht der vom Islam zum Christentum konvertierte Präsident Obama sich tief vor dem Saudischen König verbeugt?

Nein. Die Allah-Verschwörungstheorie ist nicht widerlegt.

Anhänger der menschengemachten Klimaerwärmung glauben beweisen zu können, dass eine Wärmezunahme, insbesondere eine menschengemachte, vermehrt stärkere Wirbelstürmen nach sich zieht. Der bioenergetische regenerative Grüne Gott rächt sich bei den Hauptverursachern des CO2-Anstieges! Schließlich glauben prozentual genauso viele Gesamtdeutsche an die menschengemachte Klimaerwärmung wie seinerzeit DDR-Bürger bei Wahlen die von der SED bevorzugten Einheitsliste angekreuzt haben.

Nein. Auch die Klimaerwärmung-Verschwörungstheorie ist nicht widerlegt.

Somit ist der geneigte Leser aufgefordert zu entscheiden, ob Sandy durch eine Unachtsamkeit des muslimischen Allah oder durch Absicht des Gottes der Grünen erzeugt wurde. So oder so bleiben der Judengott und seine Juden am Wirbelsturm unschuldig, was bei der angespannten Lage im Nahen Osten ein gutes Zeichen ist, auch wenn nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses sich die Lage verschärfen wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter paxDiaboli abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sandy und Obama

  1. Page junior. schreibt:

    Nach Sandy’s Augen werden sich am Dienstag die Augen der halben Welt auf die Vereinigten Staaten richten.

    Mit dem Ergebnis der Wahlen wird eine Gleichung gelöst die als Folge wohl ein ganzes Gleichungssystem (zeitlich) determiniert.

    Wir leben in spannenden Zeiten.

    Es gibt eine Satire von Kishon in der zwei Israelis sich über den Wahlausgang der Präsidentenwahl in den USA unterhalten. SIe fragen sich welcher Kandidat besser für Israel sei.
    Als Fazit fällt der Schlußsatz; dass es ein starkes Israel sei, welches am Besten für Israel sei.

    Hoffen wir, das dieses Bonmot immer noch gilt.

    Ansonsten gilt: Daumen für Mitt drücken.

    Alles Gute,

    Page junior.

  2. Paul schreibt:

    Das habe ich jetzt nicht verstanden.
    Warum ist der Mossad nicht schuld?
    Habe gerade im palästinensischen Kindergarten gelernt, dass der Mossad, die Juden, an allem Schuld sind.
    Wer mir ncit glaubt, hier ist der Beweis:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s