Friede und Friedensnobelpreis

Der Friedensnobelpreis 2012 geht an die Europäische Union. Die allermeisten Europäer freuen sich. Europäische Selbsthasser sind dagegen.

http://www.aachener-friedenspreis.de/uploads/media/PM_Friedensnobelpreis.pdf

Im Gegensatz zu den übrigen Nobelpreisen, handelt es sich beim Friedensnobelpreis um eine ideologische Auszeichnung. Nicht die Tat zählt, sondern der politische Nutzen. Wenn die letzten UNO-Friedenstruppen Afghanistan verlassen haben werden, kann der Friedensnobelpreis den Taliban überreicht werden, da ObL schon tot ist. Wäre ja nicht der erste Friedensnobelpreis, den ein Terrorist erhält.

Der Aachener Friedenspreis prangert die EU an, an ihren Wassergrenzen Flüchtlinge durch Ertränken dem Tod preiszugeben. Das ist nachweislich richtig. Doch ist dies ein Grund, den Friedensnobelpreis abzulehnen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter paxDiaboli abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Friede und Friedensnobelpreis

  1. Gudrun Eussner schreibt:

    Wenn Barack Obama den Friedensnobelpreis bekommt, warum dann nicht auch die EU? Nächstes Jahr Ägypten, dann China, danach Katar und Rußland gemeinsam.

    • Paul schreibt:

      Vergeßt mir bitte den Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas nicht. Wer sonst, wenn nicht er, hätte ihn verdient? Sein Amtsvorgänger hat ihn doch auch bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s