Aus der Dürener Zeitung vom Vortag – 5

 Es gibt nichts Interessanteres als eine paar Tage alte Tageszeitung, insbesondere wenn es die Dürener Zeitung ist. Die die Zeit überdauernden Artikel, von denen nicht viele vorhanden sind, gewähren tiefe Einblicke in die Weisheit der Redaktion, die außerhalb der Provinz unbekannt ist.

Der Kommentar über Syrien und die Leserbriefe über die Zirkumzision scheinen prima vista keine Verbindung zu haben.

Kommentar über die Rolle Europas im Syrien-Konflikt vom 24.07.2012:

„ … Europas Gewicht auf der Weltbühne ist begrenzt …“

Leserbriefe vom 04.08.2012, die die Redaktion der DZ aus offensichtlichen Gründen abdruckt.

Es geht, wie könnte es anders sein, um die jüdische Beschneidung. Eine Obsession, von denen die Deutschen niemals mehr wegkommen werden.

Heinz Philippen aus Jülich wiederbelebt den tot geglaubten Antijudaismus:

„Wer daran glaubt, dass es Gott ist, der darauf besteht, sein Bund mit Abraham und dessen Nachfahren sei nur zu besiegeln durch ein blutigen ‚heiliges‘ Verstümmelungsritual, der ist konsequenterweise auch gehalten, die vielen anderen mehr als 3000 Jahre alten Rituale, Vorschriften und Maßnahmen durchzuführen, die ein blutrünstiger und rachsüchtiger Gott im Alten Testament fordert … “

Während Ingolf Göttgens aus Würselen seine Verachtung auf fremde Kulturen nicht kaschiert:

„ … Ist es nicht so, dass von Seiten der von Judentum und Islam geprägten Gesellschaften heute auf der Erde die eindeutig zerstörerischsten Aggressionen ausgehen?“

wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass er möglicherweise die heutige deutsche Gesellschaft meint.

Jedem, der sich auch nur oberflächlich mit dem Antisemitismus befasst, ist bewusst, dass wenige Quadratzentimeter Vorhaut genügen, den braunen Bodensatz nach oben zur Oberfläche zu treiben. Doch welches Interesse hat die ‚Aachener Zeitung‘, die in Düren ‚Dürener Zeitung‘ heißt, solche Leserbriefe zu veröffentlichen, die seinerzeit der Stürmer und der Völkische Beobachter wegen mangelnder Propagandawirkung abgelehnt hätten, zu veröffentlichen?

Es wäre zu einfach, dem Chefredakteur vorzuwerfen, dass er ein unverbesserlicher Nazi sei. Politisch steht er dort, wo die Mehrheit ist. Er ist Demokrat. Die Nachricht, die seine braunen Leserbriefe vermitteln sollen, richtet sich nicht an das humanistische deutsche Leservolk, eher an Israel, wo die DZ aufmerksam beobachtet wird, seitdem Aachen sich als NRW-Nazihochburg outet. Die Nachricht richtet sich hauptsächlich an die verbliebenen Juden, die sich in Aachen finanziell wohlfühlen, damit sie in Israel als Scheckbuch-Zionisten durchgehen können.

So gesehen, erfüllt die DZ eine gesellschaftlich wichtige aufklärerische Rolle:

Europa und Deutschland können und wollen keine Konflikte beilegen, bei denen Tausende bis Millionen von Menschen sterben, und seien sie beschnittene muslimische oder unbeschnittene christliche Araber.

Wer seine Söhne beschneiden lassen will, soll nach Israel, Palästina oder in die Türkei zurückkehren – und dort auch bleiben.

Beginnen Juden und Muslime Deutschland und Europa zu verlassen, so wird das Ende der orientalischen Religion in Europa eingeläutet. Spätestens zum Luther-Jahr wird das Christentum von seinen archaischen orientalischen Fesseln befreit sein. Der arische Gott ist dann unbeschnitten!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eifel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Aus der Dürener Zeitung vom Vortag – 5

  1. Paul schreibt:

    Diabolus,
    Lila hat in Ihrem Blog einen ganz wunderbaren Artikel zum Thema Beschneidung geschrieben, der sehr Einfühlsam die Problematik darlegt.
    Da ich diesen Beitrag für Verbreitungswürdig halte, verlinke ich ihn Dir und empfehle Ihn Dir.
    http://rungholt.wordpress.com/2012/07/28/blode-raketen/#comment-47085

    Vielen Dank für Deine Information zur DZ. Das kann einem schon Angst machen bzw. Anlass zur Besorgnis sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s