Düren liegt nicht in Afrika

Aus der Dürener Zeitung vom Vortag – 3

Es gibt nichts interessanteres als eine paar Tage alte Tageszeitung, insbesondere wenn es die Dürener Zeitung ist. Die die Zeit überdauernden Artikel, von denen nicht viele vorhanden sind, gewähren tiefe Einblicke in die Weisheit der Redaktion, die außerhalb der Provinz unbekannt ist.

Der Artikel ist am Freitag, 6. Juli 2012 erschienen und trägt den Titel:

Keine „Bergwelt“ auf Kosten landwirtschaftlicher Flächen

Unweit der Stadt Düren wird auf der Sophienhöhe ein Freizeitpark gebaut werden. Die Kreisbauernschaft fürchtet zu Recht den Verlust landwirtschaftlicher Nutzflächen, möglicherweise die billige Enteignung.

Deshalb appelliert die Kreisbauernschaft:

Der Landwirtschaft im ländlichen Raum müsse die Erfüllung ihres gesellschaftlichen Zweckes ermöglicht werden, die Produktion hochwertiger Nahrungsmittel und die Sicherstellung der Energieversorgung.

Da Energieerzeugung auf landwirtschaftlicher Flächen mehr Gewinn abwirft als die Produktion von Nahrungsmittel, trifft es sich hervorragend, dass in Deutschland weniger Kinder geboren werden und die Gesellschaft vergreist. Kinder und Erwachsene brauchen Energie und Nahrungsmittel. Greise essen weniger. Sie verbrauchen hauptsächlich Energie zum Erhalt ihrer Lebensfunktionen, wie Heizung und Atemgeräte.

Je mehr landwirtschaftliche Flächen für die Energieerzeugung reserviert werden, desto weniger Flächen stehen der Nahrungsmittelerzeugung zur Verfügung. Der Trend geht zum Nahrungsmittelimport aus Afrika. Mit den dortigen Diktatoren kommt die Europäische Union gut aus, die geschwächten hungrigen Einheimischen sind kaum in der Lage, sich zu wehren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eifel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s