Bethlehem ist Warschau, Ramallah ist Nürnberg

Aus: Die Nürnberger Gesetze vom 15. September 1935 –

Reichsbürgergesetz vom 15. September 1935

Außerehelicher Verkehr zwischen Juden und Staatsangehörigen deutschen oder artverwandten Blutes ist verboten.

Wer dem Verbot des zuwiderhandelt, wird mit Zuchthaus bestraft.

Der Verkauf von Grund und Boden oder eines Hauses an Juden ist verboten.

Wer dem Verbot des zuwiderhandelt, wird mit dem Tode bestraft.

Das zweite Gesetz ist nicht Teil der Nürnberger Rassengesetze von 1935, sondern heutige Rechtsprechung in den von PLO und Hamas kontrollierten Palästinensergebiete.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter paxDiaboli abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bethlehem ist Warschau, Ramallah ist Nürnberg

  1. Einaachenerjude schreibt:

    Das wusste ich nicht. Wer weiss es hier? Wer regt sich darüber auf?

  2. Audi Nürnberg schreibt:

    Wahnsinn oder? Wer konnte nur sowas verfassen damals…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s