Euthanasie in Deutschland

Warum ist in Deutschland die aktive Sterbehilfe verboten?

Die bunten und die seriösen Blätter rauschen: In den Niederlanden ist nicht nur die aktive Sterbehilfe legal, jetzt werden mobile Euthanasie-Teams zusammengestellt, die beim Hausbesuch töten. „Das ist das neue menschenverachtende Angebot der niederländischen Euthanasie-Bewegung“, spricht die Deutsche Hospiz-Stiftung.

Vor der Therapie haben die Götter die Diagnose gestellt. Zunächst müssen Begriffe definiert sein.

# Aktive Sterbehilfe
# Passive Sterbehilfe
# Indirekte Sterbehilfe

Aktive Sterbehilfe ist die gezielte Herbeiführung des Todes.

Passive Sterbehilfe ist das Unterlassen von lebensverlängernden Behandlungsmaßnahmen.

Indirekte Sterbehilfe ist der vorgezogene Todeseintritt als Nebenwirkung z.B. einer gezielten Schmerzbekämpfung.

Passive und indirekte Sterbehilfe sind in Deutschland straffrei. Aktive Sterbehilfe kann bestraft werden.

Sterbehilfe hießt auf medizinisch international „Euthanasie“: schöner Tod. Da die Nazis diesen Begriff zur Beseitigung „unwerten“ Lebens benutzt haben, wird im heutigen Deutschland das Wort „Euthanasie“ tabuisiert.

Folglich sollte jede Sterbehilfe in Deutschland verboten sein und verfolgt werden. Die zu stellende Frage lautet also nicht, warum in Deutschland die aktive Sterbehilfe verboten ist, sondern warum in Deutschland die passive und indirekte Sterbehilfe erlaubt sind.

Der Deutsche liebt sein Auto und die dazu gehörenden Autobahnen, auch wenn von letzteren die ersten unter Hitler als Mittel zum Hitler gebaut worden sind. Autobahnen sind in der mobilen Gesellschaft eine Notwendigkeit. Auch andere Länder kennen Autobahnen, die gerne benutzt werden, sogar Polen, Russland, Frankreich und Israel.

Euthanasie ist in der alternden Gesellschaft eine wirtschaftliche und ethische Notwendigkeit. Auch andere Länder kennen die Euthanasie.

Darf man Autobahnen mit Euthanasie vergleichen? Durch Nazi-Euthanasie sollen weniger als 100.000 Patienten umgekommen sein. Durch den Krieg mit Hilfe der Autobahnen wohl bedeutend mehr Menschen.

In Deutschland sind die passive und indirekte Sterbehilfe erlaubt, da der Druck der Notwendigkeit stärker ist als das Tabu.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter paxDiaboli abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s